Scarlett Bieri

Die Zeit in der Ludoteca des regionalen Krankenhauses in Cuenca hat mir neue Blickwinkel aufgezeigt in Bezug auf das Zwischenmenschliche und das Leben mit Leid und Freude. 

Als ich mit meinem Vater nach Cuenca kam, waren meine Spanischkenntnisse nicht gross. Ich machte mir viele Gedanken darüber, wie ich mich mit den Kindern in der Ludoteca verständigen werde. Umso mehr hat es mich berührt, wie zweitrangig die sprachliche Kommunikation wurde und wie sehr die nonverbale Kommunikation über Gestik, Mimik ein Vielfaches an Verstehen und Verständnis gebracht hat und ich mich mit den Kindern oft nur alleine über den Gesichtsausdruck verständigen konnte. 

Ein schönes Erlebnis, das ich nicht vergessen werde, war ein kleiner Junge. Er war ruhig, sehr achtsam und bewusst. Er zeigte eine unfassbare Auffassungsgabe, als wir zusammen an einem kleinen Tisch Schach spielten. Trotz minimaler Kenntnisse über den Spielaufbau und die  Spielregeln haben wir einfach drauflos gespielt. Er studierte meine Schachzüge und Regeln und adaptierte so schnell, dass er innerhalb von einem Spiel ohne grosse Kommunikation alles beherrschte. Mit einem riesigen Lächeln auf dem Gesicht kam er noch am selben Tag zurück in die Ludoteca, in seinen Händen das Schachspiel.

Das Spielen mit den Kindern hat mich sehr bereichert, die Spontaneität und Unbekümmertheit, mit welcher diese kleinen Wesen die Welt wahrnehmen, war sehr beeindruckend. Obschon ich ja als Lehrerin in meiner Ausbildung viel über Didaktik und den Umgang mit Kindern lernte, war mir das direkte Erlebnis mit den Kindern in der Ludoteca ein ganz Neues. 

Die Ludoteca empfand ich als tolle Oase für diese Kinder. Dort konnten sie für eine Zeit ihre Krankheit und Operation hinter sich lassen und ganz wieder Kind sein. Mit anderen spielen, lachen und darin aufblühen. Die Arbeit mit den Kindern hat mir unglaublich viel gegeben und mich selber wachsen lassen.

Während unserer Zeit in der Ludoteca mussten wir jedoch auch feststellen, dass viele Spielzeuge, Bastelmaterialien und Bücher schon relativ alt und nicht mehr im besten Zustand waren. Mit dem Wunsch den Kindern eine grosse Freude zu machen, sind wir an einem unserer letzten Tage in Cuenca in die Mall gefahren und haben neue Spielsachen eingekauft. Nur schon die Vorstellung, den Kindern damit ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, hat uns motiviert, so viele neue Sachen wie möglich anzuschaffen. Die Begeisterung der Kinder war riesengross.

Die Zeit an der Ludoteca hat mir einen Einblick gegeben in ein anderes Leben, ein Leben, das mir viele Facetten von Kindsein dürfen und Stärke gezeigt hat. Ich freue mich, hoffentlich bald wieder die lächelnden kleinen Gesichter in der Ludoteca zu sehen und ihnen die Zeit auch nur für kurze Zeit bunter und wärmer zu machen. 

Muchas gracias por todo!

Scarlett 


Follow us

Share us

Shop

Atelier Avanzar creates handmade products. Each one of our pieces is made with love, dedication, and lots of hope  for a better future.

 

 

Donations

Thanks to your donations AVANZAR can support underprivileged people.

Be part of our cause. Every donation is of great value to us.